Bruce Springsteen: „Es ist ja schon beschämend, dass Trump überhaupt kandidiert“

-

Bruce Springsteen: „Es ist ja schon beschämend, dass Trump überhaupt kandidiert“

- Advertisment -

bruce-springsteen-ueber-donald-trumpBruce Springsteen rechnet in einer Talkshow mit Donald Trump ab.

Kürzlich gastierte Bruce Springsteen in der norwegisch-schwedischen Talkshow „Skavlan„. Dort merkte der Moderator der Sendung an, dass in den Songs des Bosses viele Charaktere vorkommen würden, nicht jedoch Donald Trump.

Darauf Springsteen: „Trump kommt an und hat all diese sehr simplen Lösungen für diese sehr sehr komplexen Probleme und sagt das, was manche Menschen hören wollen. Wenn man sich durchkämpfen und leiden musste und kein Stück vom Kuchen abbekommen hat, kann es sein, dass man seine Argumente verlockend findet“.

Weiter meinte er: „In diesen Zeiten gibt es leider einfach fruchtbaren Boden für einen Demagogen. […] Ich glaube nicht, dass er gewinnen wird, aber schon die Tatsache, dass er überhaupt kandidiert, ist beschämend für einen Amerikaner“.

Seht hier, wie Bruce Springsteen zu Donald Trump Stellung bezieht:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

PROMISED LAND OF HEAVY METAL

Das Land, in dem harter Metal Mainstream ist: auf...

Live: Graveyard

München, 59:1 Lahmer Montagabend? Von wegen. Wer am Tag des Graveyard-Gigs...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen