Chris Cornell: Letztes Video ›The Promise‹ veröffentlicht

-

Chris Cornell: Letztes Video ›The Promise‹ veröffentlicht

- Advertisment -

Chris Cornells offizielles Video zu seinem Song ›The Promise‹ wurde heute Nacht veröffentlicht – das letzte, das er vor seinem Tod noch aufnahm.

Im April 2017 besuchten Chris Cornell und seine Familie Flüchtlingslager in Griechenland. Schockiert von den Zuständen und tief betroffen von den Schicksalen der dort lebenden Menschen, beschlossen er und seine Frau den Fokus ihrer Organisation „The Chris And Vicky Cornell Foundation“ zukünftig auf die Ausbildung, Gesundheit und Wohnungssuche von Flüchtlingen zu legen.

Als ›The Promise‹ im März diesen Jahres veröffentlicht wurde, sagte Cornell darüber: „›The Promise‹ ist für mich eine Hommage an all diejenigen, die während des armenischen Genozids ums Leben kamen. Es geht aber auch darum, den Opfern anderer vergangener und aktueller Gräueltaten Hoffnung zu machen. Dieselben Foltermethoden und Gewalttaten gab es in Bosnien, Dafur, Rwanda und gibt es nun wieder in Syrien, was eine enorme Flüchtlingswelle zur Folge hatte. Dummerweise haben die Worte ,nie wieder‘ in unserer Welt keinerlei Bedeutung. Seht euch doch nur die Massenexekutionen und den neu erwachten Rassismus auf der Welt an. Wir müssen diese Geschichten erzählen so oft und vielfältig es geht. Wir müssen uns mit der Vergangenheit auseinandersetzen, um die Gegenwart zu verstehen und die Fehler in der Zukunft nicht zu wiederholen.“
Diese Themen beherrschen auch das Video.

Die Aufnahmen mit Cornell entstanden kurz vor seinem Tod in Brooklyn, New York. Chris selbst wollte, dass der Clip am Weltflüchtlingstag, also dem 20.06.2017 erscheint. Alle Einnahmen zu ›The Promise‹ gehen an Flüchtlings- und Kinderhilfsprojekte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Review: John Mellencamp – PLAIN SPOKEN: FROM THE CHICAGO THEATRE

DVD: Storytelling im Fokus. PLAIN SPOKEN: FROM THE CHI­CAGO THEATRE...

Chris Cornell: Erster Song von neuem Album veröffentlicht

Im Lyric-Video stellt Chris Cornell mit ›Nearly Forgot My...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen