CLASSIC ROCK präsentiert: Phil Campbell & The Bastard Sons

-

CLASSIC ROCK präsentiert: Phil Campbell & The Bastard Sons

- Advertisment -

Mit seinem ersten Studioalbum im Gepäck rockt das Familienunternehmen um Gitarrist Phil Campbell durch Europa.

Phil Campbell, bekannt als ehemaliger Gitarrist von Motörhead, geht mit seinem neuen Projekt ausgiebig auf Tour. Zusammen mit seinen Söhnen und Adoptivzögling/Sänger Neil Starr formt er die Truppe Phil Campbell & The Bastard Sons.

Auf ihrem gerade erst erschienenen Debütalbum THE AGE OF ABSURDITY präsentiert der Familienclan geradlinigen Rock’n’Roll mit eindeutigem Motörhead-Einschlag und wird mit dieser Mischung auch live so manche Konzerthalle zum Beben bringen.

Tourtermine von Phil Campbell & The Bastard Sons:

05.03. Hamburg, Logo
06.03. Berlin, Bi Nuu
07.03. Frankfurt, Das Bett
08.03. Siegburg, Kubana
09.03. Mannheim, 7er Club
10.03. München, Strom

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

Werkschau: Der Albumguide zu REO Speedwagon

Mit Powerballaden, die Geschichte schrieben, und noch einigem mehr...

Review: The Piggyback Riders – MIDNIGHT AT THE TENTH OF ALWAYS

Charmanter Country-Pop. Treffen sich ein Glamrocker, ein Punkproduzent und eine...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen