Nightwish – HUMAN. :II: NATURE.

-

Nightwish – HUMAN. :II: NATURE.

- Advertisment -

Opulentes Opus

Eins vorweg: Wer sich die neue Nightwish zu Gemüte führen möchte, muss viel Zeit mitbringen. Das 9. Studiowerk der finnischen Symphonic-Metaller bringt es auf schlappe 79 Minuten Spielzeit. HUMAN. :II: NATURE. besteht als Doppelalbum aus zwei Teilen: Nach den ersten neun Stücken folgen acht Instrumental-Titel. Aber hey, Nightwish-Chefdenker Tuomas Holopainen (Keyboard) war schon immer ein Mann großer Ambitionen. Bereits der Vorgänger, ENDLESS FORMS MOST BEAUTIFUL (2015), war ein Opus von erschlagender Opulenz. Und so spannt die Kitee-Connection einen weiteren Bogen von immenser stilistischer Weite, der von Rock bis Metal und von Folk bis Neoklassik reicht. Ausnahmesängerin Floor Jansen beweist eindrucksvoll, dass sie dieser Stilvielfalt gewachsen ist. Für den Metal-Faktor in der Band ist Gitarrist Emppu Vuorinen zuständig, der mit ruppigen Riffs wie bei ›Tribal‹, dem härtesten Song der Scheibe, Akzente setzt. Und das London Session Orchestra verleiht dem Werk einen majestätischen, teils märchenhaften Glanz.

Teil zwei von HUMAN. :II: NATURE. nähert sich stimmungsvoll dem Thema Natur an und kreiert emotionale Klangvielfalten, die auch als Filmmusik laufen könnten. ›The Blue‹ etwa erinnert an die orchestralen Kompositionen aus „Game of Thrones“. Die immense Detailverliebtheit kann mitunter überfordern und geht auf Kosten der Eingängigkeit. Die treuen Fans der Band bringen indes bestimmt genug Muße auf, um die Platte Stück für Stück zu erforschen.

8 von 10 Punkten

Nightwish, HUMAN. :II: NATURE., NUCLEAR BLAST/WARNER

Text: Matthias Bossaller

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Fleißig während des Lockdowns

HARDWIRED... TO SELF-DESTRUCT erschien 2016. Vielleicht legen Metallica bald den Nachfolger vor. Dem Podcast "The Fierce Life" gegenüber erwähnten Metallica...

Die wahren besten Alben der 80er: U2 – WAR

Mit ihrem Drittwerk setzten sich U2 das Ziel, das ab­­­zustreifen, was Bono als das „nette Image“ der Dubliner wahrnahm...

Was machen eigentlich Dr. Feelgood?

Während Dr.-Feelgood-Gründungsmitglied, Gitarrist, Sänger, Mundharmonikaspieler, Kettenraucher und passionierter Trinker Lee Brilleaux bereits 1994 dem Krebs erlegen ist, hat sein...

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...
- Werbung -

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 2

Der Dezember ist da, und damit auch unser alljährlicher...

Plattensammler: Michael Monroe

Michael Monroe hat eine Vielzahl seiner Nachfolger so sehr...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen