Frank Turner – POSITIVE SONGS FOR NEGATIVE PEOPLE

-

Frank Turner – POSITIVE SONGS FOR NEGATIVE PEOPLE

- Advertisment -

frank turnerNeue emotionale Weisheiten des wuchtigen Songwriter-Phänomens.

Dass Punkrocker auch Singer/Singwriter sein können (oder umgekehrt), wissen wir spätestens, seit Billy Bragg vor mehr als 30 Jahren mit ›A New England‹ unsterblich wurde. Dass man es mit der durchschlagenden Mischung aus Hirn, Herz und Haudrauf aber auch auf die vorderen Plätze der Charts und bis in restlos ausverkaufte Mehrzweckhallen schaffen kann, wissen wir erst seit Frank Turner. Auf POSITIVE SONGS FOR NEGATIVE PEOPLE macht der grundsympathische Brite nicht viel anders als auf dem Vorgänger TAPE DECK HEART, doch das steht ihm gut zu Gesicht. So finden sich auch auf Platte Nummer sechs subtile Solo-Folk-Nummern wie das nach einem Londoner Busker-Hotspot benannte ›The Angel Islington‹ und ›Song For Josh‹, die emotionale Abschiedsnummer für den Chef des legendären 9.30-Clubs in DC, und mit Poesie, Mandoline und Americana-Flair aufgepeppte Popsongs wie ›The Opening Act Of Spring‹. Sein Hauptaugenmerk gilt aber den laut-leidenschaftlichen Band-Nummern, mit denen er dem Punk in sich freien Lauf lässt, während er augenzwinkernd darüber sinniert, dass er im Leben wie im Tennis 0:40 hinten liegt (›Love Forty Down‹). Doch trotz eines Faibles für die Runterbringer-Momente des Daseins verliert er nie den Albumtitel aus den Augen, und wenn er bei ›Get Better‹ herausbrüllt „We can get better, because we’re not dead yet“, macht Turners neues Album auch ohne schlagkräftige neue Ideen eine Menge Spaß.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Slash: Neue Platte bei Gibson Records

Der bekannte Gitarrenhersteller hat seinen Fuß jetzt auch in das Label-Business gesetzt. Als erste Veröffentlichung hat das Label ein neues...

Metal Church: Sänger Mike Howe gestorben

Mike Howe ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das teilte seine Band Metal Church vor sieben Stunden auf...

Flashback: In Gedenken an Karac Plant

Der 26.07.1977 ist einer der dunkelsten Tage für Robert Plant: Sein Sohn stirbt. Ein Magenvirus ist Schuld daran, dass Karac...

Rückblende: The Rolling Stones mit ›Let It Loose‹

„Ich verstand hinterher nicht wirklich, worum es da ging“, sagt Texter Mick Jagger über einen Track auf EXILE ON...
- Werbung -

Queen + Adam Lambert: Das Wunder

Die Debatte, ob es richtig war, ohne Freddie Mercury weiterzumachen, wird in manchen Kreisen bis in alle Ewigkeit geführt...

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

Pflichtlektüre

Mötley Crüe: „The Dirt“ soll endlich verfilmt werden

Nach ewigem Hin und Her wird Mötley Crües Chronik...

Video der Woche: KISS-Interview mit Tom Snyder, 1979

Zum 70. Geburtstag von Gene Simmons gibt es heute...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen