Frank Zappa – A TOKEN OF HIS EXTREME

-

Frank Zappa – A TOKEN OF HIS EXTREME

- Advertisment -

zappaRarität! TV-Show von 1974, erstmals auf DVD.

Außenseiter haben’s schwer: Kein amerikanischer Fernsehsendersender wollte sich an der Produktion von Zappas TV-Special beteiligen, weshalb es Onkel Frank eben aus eigener Tasche bezahlte. Senden wollten seine Landsleute das fertige Produkt auch nicht, aber immerhin zeigte man sich in Europa gegenüber dem 90-minütigen Film deutlich aufgeschlossener: A TOKEN OF HIS EXTREME wurde seinerzeit in Deutschland, Frankreich und der Schweiz ausgestrahlt – und verschwand danach im Archiv. Zwar kursierten zeitweise Bootlegs von oft zweifelhafter Qualität, doch unter den Zappa-Fans galt die TV-Studio-Sause, umrahmt von Bruce Bickfords exzentrischen Animationen, jahrelang als verlorene Perle – glücklich war bereits, wer sie als verrauschte VHS-Kopie achter Generation zu sehen bekam. Auch der DVD-Neuauflage merkt man das Alter an, die Bildqualität ist nicht gerade HD, doch zumindest der Ton ist absolut okay. Zu hören gibt’s zeitgenössische Werke wie ›Montana‹, ›Stink-Foot‹ und ›Inca Roads‹, dargeboten von Zappa und seinen wie immer exzellenten Begleitmusikern, darunter Chester Thompson, Ruth Underwood und George Duke. Und wer meint, schnelle Filmschnitte seien eine Errungenschaft der MTV-Ära, der lernt schnell dazu: Zappa experimentierte streckenweise mit extrem hektischen Überblendungen, die damals gewiss abgefahren rüberkamen, heute aber auch ein wenig nerven können. Dennoch: für Zappa-Fans ein spät gehobener Schatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Slash: Neue Platte bei Gibson Records

Der bekannte Gitarrenhersteller hat seinen Fuß jetzt auch in das Label-Business gesetzt. Als erste Veröffentlichung hat das Label ein neues...

Metal Church: Sänger Mike Howe gestorben

Mike Howe ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das teilte seine Band Metal Church vor sieben Stunden auf...

Flashback: In Gedenken an Karac Plant

Der 26.07.1977 ist einer der dunkelsten Tage für Robert Plant: Sein Sohn stirbt. Ein Magenvirus ist Schuld daran, dass Karac...

Rückblende: The Rolling Stones mit ›Let It Loose‹

„Ich verstand hinterher nicht wirklich, worum es da ging“, sagt Texter Mick Jagger über einen Track auf EXILE ON...
- Werbung -

Queen + Adam Lambert: Das Wunder

Die Debatte, ob es richtig war, ohne Freddie Mercury weiterzumachen, wird in manchen Kreisen bis in alle Ewigkeit geführt...

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

Pflichtlektüre

Ab heute im Plattenladen

Und wieder stehen ab heute einige Neuveröffentlichungen in den...

Video der Woche: AC/DC mit ›Live Wire‹

Zum Geburtstag von Cliff Williams gibt's heute eine Live-Aufnahme...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen