Geoff Tate bekommt „großen Geldbetrag“ für Namensrechte

-

Geoff Tate bekommt „großen Geldbetrag“ für Namensrechte

- Advertisment -

Der ehemalige Queensrÿche- (und bald ehemalige Geoff Tate’s Queensrÿche-)Sänger Geoff Tate erklärte in einem Interview, dass er zwar die Rechte an seinem alten Bandnamen abtreten musste, dabei jedoch nicht gerade übervorteilt wurde. 

Der Streit zwischen Frontmann Tate und seinen ehemaligen Bandkollegen um den Namen “ Queensrÿche“ ging schon eine ganze Weile. Nun ist endlich eine Lösung gefunden. Da der Ex-Sänger den Namen aufgeben muss, befindet er sich derzeit auf großer Abschiedstournee.

Dazu erklärt er: „Für mich ist es ein Abschied vom Namen Queensrÿche.“ Tate ist allerdings alles andere als enttäuscht von der Lösung. So kommentiert er die rechtliche Beilegung des Streits mit seinen Ex-Musikern Michael Wilton, Eddie Jackson und Scott Rockenfield doch recht humorvoll: „Wir haben unsere Differenzen aus der Welt geschafft. Sie behalten den Namen und ich behalten den großen Haufen Geld, den sie mir dafür gezahlt haben.“

Mit Tates Band ist es aber nicht zu Ende. In dem TV-Interview verrät er außerdem seine Pläne, unter dem Namen Operation: Mindcrime (in Anlehnung an das gleichnamige 1988er Queensrÿche-Konzeptalbum) erneut ins Studio zu gehen. Dort wird ein Projekt, das drei Alben umfassen soll, entstehen.

Seht hier das Interview mit Geoff Tate in voller Länge:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CLASSIC ROCK präsentiert: Die ganze erstaunliche Geschichte von Rush

Hier jetzt "Rush - Das Sonderheft" bestellen. Im Jahr 1968 fanden drei Männer namens Geddy Lee, Alex Lifeson und John...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Videopremiere: Timechild mit ›This Too Will Pass‹

Die dänische Heavy Rock Band veröffentlicht im Oktober ihr erstes Album. Eine Kostprobe gibt es jetzt schon. Aufgenommen wurde der...

Helloween – HELLOWEEN

In Harmonie vereint Lange Zeit schien eine Reunion der alten Helloween nicht vorstellbar. Doch die Zeit heilte alte Wunden. Der...
- Werbung -

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...

The Black Crowes: Neues Album in Sicht?

2019 haben sich die Streithähne Rich und Chris wieder vertragen. Jetzt wollen die Brüder vielleicht eine neue Platte veröffentlichen... Das...

Pflichtlektüre

Review: Anthrax – FOR ALL KINGS

Die Urväter des Thrash Metal gehören noch lange nicht...

Review: Blackmore’s Night – NATURE’S LIGHT

Frühlingsgefühle Nach YESTERDAYS legt der ehemalige Deep-Purple- und Rainbow-Gitarrist Ritchie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen