Review: Jerry Lee Lewis – IN THE BEGINNING

-

Review: Jerry Lee Lewis – IN THE BEGINNING

- Advertisment -

jerry lee lewis in the beginningAlternativfassungen früher Songs – erstmals auf Vinyl.

Keine Frage, Jerry Lee Lewis war, neben Little Richard vielleicht, der wildeste der frühen Rock’n’Roll-Stars. Wie er wie im Rausch auf sein Klavier eindrosch und seine Haartolle dabei ihr Eigenleben entwickelte: bis heute eine Schau. Vor zwei Jahren versammelte das Boxset JERRY LEE LEWIS AT SUN RECORDS – THE COLLECTED WORKS auf 18 CDs sämtliche verfügbaren Aufnahmen des „Killers“ aus den Jahren 1956 bis 1963. Für IN THE BEGINNING wurden 14 davon ausgewählt, die jetzt erstmals überhaupt auf Vinyl erscheinen. Die Stücke sind bekannt, was besonders ist, sind die hier enthaltenen Versionen davon. ›Great Balls Of Fire‹ hat etwas weniger Punch als die seinerzeit veröffentlichte Fassung, ist aber mindestens genauso spitzbübisch verschmitzt, ›High School Confidential‹ kommt mit feurigem Drumbeat daher, ›It’ll Be Me‹ und ›Put Me Down‹ sind stärker von Lewis‘ Klavierspiel getragen und klingen eleganter und verspielter als die Master-Versionen. Der Sound der 180g-Pressung ist sauber und druckvoll, das Cover kommt im stilechten 50s-Retrolook daher.

8/10

Jerry Lee Lewis
IN THE BEGINNING
Bear family

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Slash: Neue Platte bei Gibson Records

Der bekannte Gitarrenhersteller hat seinen Fuß jetzt auch in das Label-Business gesetzt. Als erste Veröffentlichung hat das Label ein neues...

Metal Church: Sänger Mike Howe gestorben

Mike Howe ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das teilte seine Band Metal Church vor sieben Stunden auf...

Flashback: In Gedenken an Karac Plant

Der 26.07.1977 ist einer der dunkelsten Tage für Robert Plant: Sein Sohn stirbt. Ein Magenvirus ist Schuld daran, dass Karac...

Rückblende: The Rolling Stones mit ›Let It Loose‹

„Ich verstand hinterher nicht wirklich, worum es da ging“, sagt Texter Mick Jagger über einen Track auf EXILE ON...
- Werbung -

Queen + Adam Lambert: Das Wunder

Die Debatte, ob es richtig war, ohne Freddie Mercury weiterzumachen, wird in manchen Kreisen bis in alle Ewigkeit geführt...

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

Pflichtlektüre

Lynyrd Skynyrd: Die (Leidens-) Geschichte der Südstaaten-Helden

Wohl kaum eine Rockband auf Erden wurde von so...

Review: Zakk Wylde – BOOK OF SHADOWS II

Die schönen Schattenseiten des Zakk Wylde. 20 Jahre sind vergangen,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen