Neil Young: Hier das Video zum neuen Song ›Children of Destiny‹ sehen

-

Neil Young: Hier das Video zum neuen Song ›Children of Destiny‹ sehen

- Advertisment -

neil young 2012Für das dramatische ›Children of Destiny‹ hat sich Neil Young mit Promise Of The Real zusammengetan – dazu gibts Bilder von feiernden Kindern und Kampfbombern.

Ein gutes halbes Jahr nach seinem Album PEACE TRAIL ist Neil Young zurück mit neuer Musik – und natürlich wird auch darin protestiert: gegen Umweltverschmutzung, Kapitalismus und Krieg.

Zugleich ist ›Children of Destiny‹ eine Feier von Amerika als Land von Freiheit und Toleranz. „Stand up for what you believe/Resist the powers that be/Preserve the ways of democracy so the children can be free“, heißt es in den Lyrics.

Musikalisch ist der Song zweigeteilt: Einerseits gibt es wuchtige Gitarren und Bläser zu hören, andererseits ruhigere, fast kitschige Passagen, unterlegt mit Streichern. Aufgenommen wurde in den Capitol Studios in Kalifornien. Mit dabei waren Promise Of The Real, die schon auf THE MONSANTO YEARS von 2015 vertreten waren, sowie ein 56-köpfiges Orchester.

Im Clip sind feiernde Kinder und gewaltige Landschaften ebenso zu sehen wie Protestmärsche und Kriegsschauplätze.

Hier sind Neil Young und Promise Of The Real mit ›Children of Destiny‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Fleetwood Mac: Lindsey Buckinghams Rauswurf als „Schädigung des Banderbes“

Im Jahr 2018 wurde Lindsey Buckingham bei Fleetwood Mac rausgeworfen. Als Gründe hierfür gab die Band damals an, dass...

Def Leppard: Millionenschweres Puzzlespiel – HYSTERIA

Am 3. August 1987 erschien HYSTERIA, das vierte und mit bis heute über 30 Millionen verkauften Einheiten erfolgreichste Studioalbum...

Verborgener Schatz: Dust mit DUST

Dust, DUST (1971), KARMA SUTRA, 150 Euro (UK-Pressung) Die Mitglieder dieses New Yorker Powertrios sind eher bekannt für ihre Post-Dust-Aktivitäten....

ZZ Top: Erstes Konzert nach Dusty Hills Tod

Am 30. Juli spielten ZZ Top ihre erste Show ohne Mitbegründer und Bassist Dusty Hill in Tuscaloosa. Hill war...
- Werbung -

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Pflichtlektüre

Review: Gary Moore – LIVE FROM LONDON

Unsterbliche Bluesrock-Hymnen Die Karriere von Gary Moore war keine, die...

Review: Airbourne – BONESHAKER

Knochen schütteln, Rücksitze rütteln Es gibt Bands, deren Alben lassen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen