Review: AC/DC – Maximum Rock‘n‘Roll

-

Review: AC/DC – Maximum Rock‘n‘Roll

- Advertisment -

acdc buchFundiert und brandaktuell: Geballtes Insiderwissen auf dem neuesten Stand

Engleheart und Durieux gelten als große Fans – und noch größere Ex­­perten im AC/DC-Kosmos. Keine Über­­raschung also, dass ihr K­lassiker „AC/DC – Maximum Rock’n’Roll“ 2017 in einer aktualisierten Auflage erscheint. Schließlich erwiesen sich gerade die letzten Jahre bei den australischen Hardrock-Legenden als einschneidend. So wurde die umfassende Chronik über den steinigen Aufstieg einer Weltband um neue Abschnitte erweitert.

BLACK ICE markiert den Ausgangspunkt der wichtigsten Aktualisierungen: Der krankheitsbedingte Aus­stieg von Boss Malcom Young (dem die Neu­auflage gewidmet ist) ist genauso Thema wie Phil Rudds bizarre Eskapaden der letzten Jahre und die daraus resultierende Exkommunikation aus dem bodenständigen Bandgefüge. Auch der emotionslos wirkende Abschied von Brian Johnson wird diskutiert, dicht gefolgt von der wohl verrücktesten Laune der Rocknatur: Das letzte Kapitel befasst sich mit AXL/DC und der unsicheren Zukunft von Angus & Co.

Nicht nur ge­­währt Engleheart auf kurzweilige Weise intime Einblicke in die Welt einer öffentlichkeitsscheuen Gruppe, sondern beleuchtet ältere und jüngste Entwicklungen bei AC/DC aus einem berechtigt kritischen Blickwinkel. „Wird die Band, die dann weitermacht, wirklich noch AC/DC sein?“ Mit dieser Frage beendet er seine Neuauflage, und versetzt dem wissbegierigen Fan einen Stich ins Herz. Das Gleiche hat man sich schließlich in letzter Zeit selbst schon gefragt…

8/10

AC/DC – Maximum Rock‘n‘Roll
Von Murray Engleheart mit Arnaud Durieux
Heyne Hardcore

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Thunder mit ›Dirty Love‹

Luke Morley wird heute 61! Seine größten Erfolge feiert der Gitarrist und Songwriter seit jeher mit Thunder. Wir springen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Die ganze erstaunliche Geschichte von Rush

Hier jetzt "Rush - Das Sonderheft" bestellen. Im Jahr 1968 fanden drei Männer namens Geddy Lee, Alex Lifeson und John...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Videopremiere: Timechild mit ›This Too Will Pass‹

Die dänische Heavy Rock Band veröffentlicht im Oktober ihr erstes Album. Eine Kostprobe gibt es jetzt schon. Aufgenommen wurde der...
- Werbung -

Helloween – HELLOWEEN

In Harmonie vereint Lange Zeit schien eine Reunion der alten Helloween nicht vorstellbar. Doch die Zeit heilte alte Wunden. Der...

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...

Pflichtlektüre

Queen: London, Hammersmith Apollo

Die Rockveteranen tun sich mit einem neuen Sänger zusammen,...

Review: Dispatch – AMERICA, LOCATION 12

Easy going roots rock, fuck yeah! 2011 war es soweit,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen