Bonfire – ROOTS (ALMOST UNPLUGGED)

-

Bonfire – ROOTS (ALMOST UNPLUGGED)

- Advertisment -

Akustisch gegen Corona

Vor ziemlich genau einem Jahrveröffentlichten Bonfire FISTFUL OF FIRE. Rückblickend gesehen, der ungünstigste Zeitpunkt für die Veröffentlichung eines neuen Albums, denn unser allseits „geliebtes“ Coronavirus hat seitdem die Liveszene gekillt. Um nicht ganz in einem Kreativloch unterzugehen, haben sich Bonfire entschlossen, ihre eigene Bandgeschichte aufzuarbeiten und liefern mit ROOTS (ALMOST UNPLUGGED) 24 Songs in neuem Soundgewand. „Unplugged“ ist ja im Albumtitel schon enthalten, so weiß der geneigte Fan, in welcher Form der musikalische Rückblick gehalten ist. Zudem enthält der Silberling noch fünf Bonus Tracks, die eigens auf Fanwunsch entstanden und im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne geschrieben und aufgenommen wurden.

Drei Stücke kommen mit Stromgitarren, der Rest orientiert sich an der „Unplugged“-Vorgabe. Nett, aber notwendig? Schwer zu sagen, zumindest aber als Überbrückungshilfe keine schlechte Option. Hervorzuheben ist auf alle Fälle wieder Sänger Alexx Stahl, der mit seiner imposanten Stimme auch den alten Klassikern eine ganz neue Bedeutung verleiht. Ob es für neue Fans reicht, ist eine berechtigte Frage, denn aktuell sind Bonfire mit „echten“ Gitarren die stärkere Variante.

Bonfire, ROOTS, AFM/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Transatlantic: Drei auf einen Streich

Mit dem randvollen Dreierpack THE ABSOLUTE UNIVERSE versucht die international besetzte Allstar-Truppe TRANSATLANTIC, der Flut ihrer überbordenden Kreativität Herr...
- Werbung -

Phil Campbell & The Bastard Sons: Mit neuem Selbstvertrauen

Hätten Phil Campbell And The Bastard Sons 2017 schon gewusst, was sie drei Jahre später erwarten würde, hätten sie...

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das...

Pflichtlektüre

Led Zeppelin

Wer immer noch glaubt, hofft und betet, dass sich...

U2 – FROM THE SKY DOWN

Leider eine vertane Chance. THE JOSHUA TREE (1987) hatte U2...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen