Review: Jeff Beck – STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY

-

Review: Jeff Beck – STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY

- Advertisment -

The Jeff Beck Story

DVD: Ein nonkonformistischer Gitarrenvirtuose blickt zurück.

Freunde, Kollegen und Wegbegleiter von Jeff Beck finden sich eine ganze Menge in Regisseur Matthew Long­fellows 108-Minuten-Dokumentation STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY. Zwischen rarem Archivmaterial kommen David Gilmour, Jan Hammer, Joe Perry, Beth Hart, Slash sowie die Mitglieder aus der aktuellen Formation des achtfachen Grammy-Gewinners zu Wort. Auch Rod Stewart und Ron Wood, Becks Sidekicks von 1967 bis 1969, ließen sich vor die Kamera locken. Mit Schmun­zeln erinnert sich Wood daran, dass der Chef ihn zwischen den Alben TRUTH und BECK-OLA sowie nervenaufreibenden US-Tourneen immer wieder mal feuerte, nur um ihn wenig später erneut anzuheuern. Ähnlich hart aber herzlich ist auch Becks Verhältnis zu den ebenfalls interviewten Jugendfreunden Jimmy Page und Eric Clapton. Als letzterer bei den Yardbirds ausstieg, ersetzte ihn Beck, der wiederum nach kurzem Doppel-Gitarren-Gespann mit Page diesen als seinen Nachfolger installierte.

Während Page und Clapton zu Superstars avancierten, blieb der passionierte Hot-Rod- und Sportwagenliebhaber Beck ein wagemutiger Grenzgänger und experimentierfreudiger Innovator mit Hang zu Exotischem von Jazz Fusion bis Fifties-Rock’n’­Roll. Aber auch ein Exzentriker, dessen diverse Beset­zungen der Jeff Beck Group oder der Versuch mit Beck, Bogert & Appice eine Supergroup zu etablieren jeweils nur kurz währten. Dennoch überwiegen bei Becks Nonkonformismus die Vorteile: Bis in die Gegenwart gelang es dem ungebrochenen Virtuosen nicht nur seine Jugendlichkeit zu konservieren, er konnte sich auch die Neugierde bewahren über den Tellerrand zu blicken, um unbekanntes Terrain zu erforschen, wie aktuelle Veröffentlichungen und stets hochspannende Konzerte beweisen. Als Bonus hängen fünf bislang unveröffentlichte Mitschnitte vom Montreux Jazz Festival 2007 an.

9/10

Jeff Beck
STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY
EAGLE VISION/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Phil Campbell & The Bastard Sons: Mit neuem Selbstvertrauen

Hätten Phil Campbell And The Bastard Sons 2017 schon gewusst, was sie drei Jahre später erwarten würde, hätten sie...

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Solowerken, Sehnsüchten nach anderen Orten und ein bisschen Partystimmung ist alles vertreten, um ein bestmögliches, weiteres Pandemie-Wochenende entweder...

Review: The Mighty Mighty Bosstones – WHEN GOD WAS GREAT

Gitarren und Bläser für die Tanzbeine Es gibt wohl keine Band, die harte Gitarren und Blasinstrumente besser zusammenbringt als The...
- Werbung -

Review: Nancy Wilson – YOU AND ME

Solodebüt der Heart-Gitarristin Hat lange gedauert, bis Heart-Gitarristin und Teilzeitstimme Nancy Wilson es zu ihrem ersten Soloalbum gebracht hat (den...

Review: Tony Joe White – SMOKE FROM THE CHIMNEY

Ist das ein Album oder kann das weg? Gewagt, gewagt! Stellt euch vor, ihr seid ein prominenter Musiker und verehrt...

Pflichtlektüre

Ghost: Neues Video zu ›Life Eternal‹

Seht hier den neuen schwarz-weiß Clip von Ghost. Zum Song...

The Darkness in Hamburg: Die besten Fotos!

Es sind The Darkness-Wochen: Aktuell sind die Briten in...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen