Review: Marc Broussard – HOME (THE DOCKVILLE SESSIONS)

-

Review: Marc Broussard – HOME (THE DOCKVILLE SESSIONS)

- Advertisment -

Marc Brousard Home
Was braucht es al­­les, um richtig gute, berührende Musik zu machen? Im Zweifelsfall reichen Stimme und Instrument. Zumindest im Falle des aus Louisiana stammenden Sängers und Song­schreibers Marc Broussard. Seit 2002 veröffentlicht der Sohn von Boogie-Kings-Mitglied Ted Broussard Tonträger, zehn Alben stehen bereits zu Buche. Zum großen Wurf hat es bisher nicht ge­­reicht. Warum das so ist? Weiß der Teufel! An mangelndem Talent kann es jedenfalls nicht liegen, wie er jetzt mit dem live eingespielten Album HOME (THE DOCKVILLE SESSIONS) klar macht. Meist nur von einem Piano oder einer Akustik-Gitarre begleitet, singt sich Broussard durch die Highlights seines Re­­pertoires – und nicht selten die Seele aus dem Leib. Ein Best-Of von einem Sänger in Bestform. Wer ihn in Tracks wie ›Gavin’s Song‹ oder ›Come In From The Cold‹ hört, könnte zum Fan werden.

Marc Broussard
HOME (THE DOCKVILLE SESSIONS)
BIG LAKE MUSIC/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Pflichtlektüre

Heart: Las Vegas, House of Blues (14.08.15)

Herzinfarkt vom Feinsten. Seit ihrem honorigen Auftritt für Led Zeppelin...

Aerosmith: Dauer-Engagement in Las Vegas angepeilt

Aerosmith als Hausband in einem kleinen Club? Könnte 2019...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen