Review: Ramones – LEAVE HOME 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION (LIMITED NUMBERED)

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Ramones – LEAVE HOME 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION (LIMITED NUMBERED)

- Advertisment -

leave homeNow I wanna be a good boy: Albumklassiker Nummer zwei als Jubiläums-Luxuspaket.

Wie erklärte doch einmal Gitarrist Johnny Ramone das knappe Konzept seines New Yorker Quartetts: „We couldn’t really sing songs about cars and girls, ‘cause we had no cars and girlfriends.“ Auch beim Zweitling LEAVE HOME, er­­schienen im Januar 1977, dürften Autos und Mäd­chen Mangelware gewesen sein. Dafür geriet das an sich schon harsche Klangbild noch deftiger, zurechtgeschliffen durch unzählige Auftritte auf pausenlosen Tourneen. Optimal eingefangen vom Produzen­ten­team Tony Bongiovi (der Onkel von Jon!) und Schlagzeuger Tommy Ramone mittels des einen oder anderen Gitarren-Overdubs.

Die nach wie vor durch Turbotempo und Stakkato angetriebene Comicwelt der mit Sänger Joey Ramone und Bassist Dee Dee Ramone komplettierten Jeans-Leder­jacken-Moptop-Truppe wurde von hinterlistigen Serienkillern (›You’re Gonna Kill That Girl‹) bevölkert, glorifizierte Elektroschocks (›Gimme, Gimme Shock Treatment‹) und ließ Teenie-taugliche Freizeitbeschäftigungen (›Suzy Is A Headbanger‹) hochleben. Als obligatorische Cover-Version fungierte Joe Jones‘ putziger 60er-Surfhit ›California Sun‹. Ein Zeichen der Reue wie ›Now I Wanna Be A Good Boy‹ dürfte rein rhetorischer Natur gewesen sein.

In der 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITI­ON (LIMITED NUM­BER­ED) versammeln sich drei CDs plus die ins Original-Artwork verpackte, mit Ausklappcover und Buch ausgestattete Vinylplatte: Disc 1 enthält sowohl den remasterten Original-Mix als auch den 40th Anniversary Mix von Ton­ingenieur Ed Stasium. Auf CD Nummer gibt’s schließlich 33 Archivtracks, darunter Rough Mixes, Singles-A- und B-Seiten (›Sheena Is A Punk Rocker‹, ›I Don’t Care‹), den UK-Albumtrack ›Babysitter‹, Instrumental-Versionen sowie diverse weitere Mixe. Ein kompletter Livemitschnitt aus dem CBGB’s mit 19 Songs vom Frühjahr 1977 rundet das Jubiläumspaket ab.

9/10

Ramones
LEAVE HOME 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION (LIMITED NUMBERED)
RHINO RECORDS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Besnard Lakes: Hier Tickets für Online-Konzert gewinnen

Am 29. Januar veröffentlichen The Besnard Lakes ihr neues Album THE BESNARD LAKES ARE THE LAST OF THE GREAT...

Foo Fighters: Neues Video zur Single ›Waiting On A War‹

Vor wenigen Tagen haben die Foo Fighters ihre neue Single ›Waiting On A War‹ herausgebracht, jetzt legen Dave Grohl...

Electric Boys: Neues Album im Anmarsch

Am 30. April bringen die Electric Boys ihr neues Studioalbum raus. UPS!DE DOWN wird das gute Stück heißen. Es...

In Memoriam: Glenn Frey (1948–2016)

Der Mitgründer, Gitarrist und Sänger der Eagles prägte den Sound der 70er Jahre – und unser Bild von Kalifornien,...
- Werbung -

Tom Jones: Neue Single ›Talking Reality Television Blues‹

Am 23. April wird Tom Jones sein neues Album SURROUNDED BY TIME voller Coverversionen veröffentlichen. Jetzt hat der 80-jährige...

Phil Spector: Stirbt im Alter von 81 Jahren

Am 17. Januar ist Phil Spector im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Mörder, Hit-Produzent und Erschaffer der "Wall...

Pflichtlektüre

Review: Pain Of Salvation – REMEDY LANE RE:VISITED (RE:MIXED & RE:LIVED)

Druckvolle Rückkehr in eine ganz besondere Straße. In der Chronik...

Kurt Vile: Köln, Kantine (02.11.2018)

Der Neil Young der Generation Smartphone mäandert virtuos vor...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen