Review: Reef – REVELATION

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Reef – REVELATION

- Advertisment -

Reef Revelation

Back in the village.

Eine Offenbarung ist REVELATION jetzt nicht geworden, aber dennoch ein sehr gutes Old-School-Rock’n’Roll-Album mit einer dicken Prise Soul und R&B. Satte 18 Jahre sind seit dem Vorgänger GETAWAY ins Land gezogen und immerhin auch acht, seitdem sich das Quartett wiedervereinigt hat. Original-Gitarrist Kenwyn House ist vor vier Jahren ausgestiegen, seinen Platz übernahm Jesse Wood, der Sohn von Stones-Gitarrero Ron Wood. Neuer Mann, neuer Mut, neue Sounds. Definiert wird Reefs Karriere von jeher durch ›Place Your Hands‹ vom Zweitwerk GLOW, das George Drakoulias in Szene setzte, der auch auf REVELATION wieder am Start ist und nicht nur produziert hat, sondern auch als Co-Autor aller Songs eingetragen ist. Der Opener ›Revelation‹ klingt wie AC/DC, eine Farb­­komponente, die nicht so recht zu Reef passen will. ›My Sweet Love‹, ein Duett mit Sheryl Crow und auch die erste Single, ist arg poppig, aber schön. ›Provide‹ ist die erste Nummer von vielen, die mit einer Menge Gospel- und R&B-Einflüssen aufwartet. Dazu ge­­hören eben noch ›How I Got Over‹, ›Don’t Go Changing Your Mind‹, das wundervolle ›First Mistake‹ (bester Track des Albumss), das Lovin’-Spoonful-Cover ›Darling Be Home Soon‹ und ›Lone Rider‹. Immer wenn es etwas rockiger wird, wie in ›Precious Metal‹ oder ›Ball And Chain‹, offenbaren die Stücke ihre Schwächen, lediglich ›Just Feel Love‹ genügt als Song mit Rock-Attitüde dem Anspruch. Feines Comeback mit Wohlfühlcharakter.

7/10

Reef
REVELATION
EARMUSIC/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Besnard Lakes: Hier Tickets für Online-Konzert gewinnen

Am 29. Januar veröffentlichen The Besnard Lakes ihr neues Album THE BESNARD LAKES ARE THE LAST OF THE GREAT...

Foo Fighters: Neues Video zur Single ›Waiting On A War‹

Vor wenigen Tagen haben die Foo Fighters ihre neue Single ›Waiting On A War‹ herausgebracht, jetzt legen Dave Grohl...

Electric Boys: Neues Album im Anmarsch

Am 30. April bringen die Electric Boys ihr neues Studioalbum raus. UPS!DE DOWN wird das gute Stück heißen. Es...

In Memoriam: Glenn Frey (1948–2016)

Der Mitgründer, Gitarrist und Sänger der Eagles prägte den Sound der 70er Jahre – und unser Bild von Kalifornien,...
- Werbung -

Tom Jones: Neue Single ›Talking Reality Television Blues‹

Am 23. April wird Tom Jones sein neues Album SURROUNDED BY TIME voller Coverversionen veröffentlichen. Jetzt hat der 80-jährige...

Phil Spector: Stirbt im Alter von 81 Jahren

Am 17. Januar ist Phil Spector im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Mörder, Hit-Produzent und Erschaffer der "Wall...

Pflichtlektüre

Review: The Who – THE POLYDOR SINGLES 1975 – 2015

Long live Rock: die finalen 15 Singles der umfangreichen...

The B52’s & The Psychedelic Furs: Los Angeles, Hollywood Bowl (11.09.15)

Rock Lobster Trifft 80-köpfiges Orchester. In Deutschland füllen sie Clubs,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen