Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

-

Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

- Advertisment -

Tedeschi Trucks Band Signs

Das Southern- und Blues-Rock-Kollektiv ist erneut auf Höhenflug.

Eine neues Album der Tedeschi Trucks Band ist allemal ein gutes Zeichen. Doch das hochtalentierte Ehepaar Su­­san Tedeschi (Gitarre, Gesang) und Derek Trucks (Gitarre) sowie ihre zehn nicht minder talentierten Begleiter haben auch andere Zeichen (SIGNS) ausgemacht: politische Polarisation, Intoleranz, Vorurteile. Dazu sind seit ihrem letzten Album LIVE FROM THE FOX OAKLAND gleich mehrere ihnen nahestehende Weggefährten und Familienmit­glieder verstorben: etwa Dereks Onkel Butch Trucks (Allman Brothers Band), Gregg Allman sowie Gönner und Förderer Leon Russell. Diese Begleitumstände lassen kein Happy- und Jubel-Album erwarten. Wer jetzt allerdings von dem grandiosen Southern- und Blues-Rock-Kollektiv weinerliches Gesülze erwartet, kennt die Band nicht. Von wegen: Sie verwandeln in elf neuen Tracks Trauer und Wut in Energie und Optimis­mus. Schon mit dem Titeltrack und Opener, zu dem Doyle Bramhall II einige schlaue Harmonie-Wendungen beisteuerte, gelingt die emotionale Transformation perfekt. ›High Times‹ heißt der Song im Untertitel. Und das völlig zu Recht. Weitere Songs wie ›Strengthen What Remains‹, ›Still Your Mind‹ und das schmissige ›Hard Case‹ halten dieses seelenvolle Hochgefühl – und machen das Album zum nicht verschreibungspflichtigen Mutmacher.

9/10

Tedeschi Trucks Band
SIGNS
FANTASY RECORDS/CONCORD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Transatlantic: Drei auf einen Streich

Mit dem randvollen Dreierpack THE ABSOLUTE UNIVERSE versucht die international besetzte Allstar-Truppe TRANSATLANTIC, der Flut ihrer überbordenden Kreativität Herr...
- Werbung -

Phil Campbell & The Bastard Sons: Mit neuem Selbstvertrauen

Hätten Phil Campbell And The Bastard Sons 2017 schon gewusst, was sie drei Jahre später erwarten würde, hätten sie...

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das...

Pflichtlektüre

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen