Review: The Dirty Knobs – WRECKLESS ABANDON

-

Review: The Dirty Knobs – WRECKLESS ABANDON

- Advertisment -

Leuchtfeuer in der Dunkelheit

Der ehemalige Tom-Petty-&-The- Heartbreakers- und jetzige Fleetwood-Mac-Saitenhexer Mike Campbell hat mit den Dirty Knobs ein neues Betätigungsfeld gefunden. Auch wenn das Quartett – neben Campbell an Gitarre und Gesang sind noch Jason Sinay (ebenfalls Gitarre, Gesang), Lance Morrison (Bass) und Drummer Matt Laug (Alanis Morissette, Slash’s Snakepit) mit dabei – im Grundgerüst bereits seit fünfzehn Jahren besteht, ist WRECKLESS ABANDON nach etlichen Club-Shows in Los Angeles und Umgebung das Studiodebüt der Truppe. Produziert von Campbell zusammen mit George Drakoulias (The Black Crowes, The Jayhawks), gibt es schnörkellosen, soliden US-geprägten Rock’n’Roll zu hören, der natürlich zwangsläufig bisweilen an Petty erinnert. Ohne allerdings – fast ebenso vorhersehbar – dessen Brillanz zu erreichen. Das Cover-Artwork stammt übrigens von Klaus Voormann, der das berühmte REVOLVER-Cover für die Beatles entworfen hat. Hier liefert er nicht zwingend seine beste Leistung ab. Der Grammy-ausgezeichnete Sänger, Songwriter und Gitarrist Chris Stapelton ist ebenso zu Gast wie das Heartbreakers-Gründungsmitglied Benmont Tench. Campbell verlautbart, dass WRECKLESS ABANDON im Geiste Pettys und in Würdigung an ihre gemeinsame, 50-jährige Zusammenarbeit entstanden ist. Als Petty im Oktober 2017 urplötzlich verstarb, hat es Campbell den Boden unter den Füßen weggezogen – die Dirty Knobs sind Teil der Bewältigungstherapie. WRECKLESS ABANDON entstand ohne vorgefertigte Agenda, Erwartungshaltung, Deadlines oder belastende Gedanken an mögliche Hits. Aber leider auch ohne wirklich überzeugendes Songmaterial. Schließt man die Augen und denkt sich Pettys Stimme zur Musik dazu, funktioniert es besser, aber ohne diesen Trick bleibt das Album einfach durchschnittlich. Denn lediglich das bluesige ›I Still Love You‹ weiß wirklich auf ganzer Linie zu überzeugen. Ganz knapp …

6/10

The Dirty Knobs
WRECKLESS ABANDON
BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Fleißig während des Lockdowns

HARDWIRED... TO SELF-DESTRUCT erschien 2016. Vielleicht legen Metallica bald den Nachfolger vor. Dem Podcast "The Fierce Life" gegenüber erwähnten Metallica...

Die wahren besten Alben der 80er: U2 – WAR

Mit ihrem Drittwerk setzten sich U2 das Ziel, das ab­­­zustreifen, was Bono als das „nette Image“ der Dubliner wahrnahm...

Was machen eigentlich Dr. Feelgood?

Während Dr.-Feelgood-Gründungsmitglied, Gitarrist, Sänger, Mundharmonikaspieler, Kettenraucher und passionierter Trinker Lee Brilleaux bereits 1994 dem Krebs erlegen ist, hat sein...

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...
- Werbung -

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Pflichtlektüre

Review: Jess And The Ancient Ones – THE HORSE AND OTHER WEIRD TALES

Der böse Zwilling der Blues Pills. Finnlands Musiker hatten immer...

KXM – Flotter Dreier mit Ü40

Wieder wächst eine Band zusammen, die so nicht zusammengehört:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen