Review: The Halo Trees – ANTENNAS TO THE SKY

-

Review: The Halo Trees – ANTENNAS TO THE SKY

- Advertisment -

The Halo Trees Antennas To The Sky

Zwischen The National und Bowie

Was der Sänger, Songwriter und Gitarrist Sascha Blach auch anfasst: Am Ende kommt immer etwas zutiefst Melancholisches dabei heraus. Seit vielen Jahren lebt er sich in den verschiedensten Welten aus, versuchte sich bereits in elektronisch-trippigen Sphären, in gotischer Schwermut oder in blackmetallischem Wüten. Mit The Halo Trees schlägt der Berliner jetzt einmal mehr ganz andere Töne an – und irgendwie bekommt man bei ANTENNAS TO THE SKY das Gefühl, dass es die bislang persönlichste Seite des Künstlers ist. Gemeinsam mit seiner dreiköpfigen Band hat er sich in einer Nische zwischen The National und den nachdenklichen Werken David Bowies niedergelassen; vielleicht nicht immer mit dem letzten Quäntchen Eigenständigkeit und Profil, dafür jedoch mit einem Händchen für schwermütige, melancholische Rocksongs, die durchaus die Brücke zwischen einem Indiepublikum, gesetzter Rockklientel und all jenen Anhängern gotischer Eleganz schlagen könnten.

7/10

The Halo Trees
ANTENNAS TO THE SKY
WINTER SOLITUDE/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CLASSIC ROCK präsentiert: Die ganze erstaunliche Geschichte von Rush

Hier jetzt "Rush - Das Sonderheft" bestellen. Im Jahr 1968 fanden drei Männer namens Geddy Lee, Alex Lifeson und John...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Videopremiere: Timechild mit ›This Too Will Pass‹

Die dänische Heavy Rock Band veröffentlicht im Oktober ihr erstes Album. Eine Kostprobe gibt es jetzt schon. Aufgenommen wurde der...

Helloween – HELLOWEEN

In Harmonie vereint Lange Zeit schien eine Reunion der alten Helloween nicht vorstellbar. Doch die Zeit heilte alte Wunden. Der...
- Werbung -

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...

The Black Crowes: Neues Album in Sicht?

2019 haben sich die Streithähne Rich und Chris wieder vertragen. Jetzt wollen die Brüder vielleicht eine neue Platte veröffentlichen... Das...

Pflichtlektüre

Die 50 besten Alben 2017: Platz 50-41

So ein Jahr ist doch immer wieder ungreifbar schnell...

Review: The Fleshtones – THE BAND DRINKS FOR FREE

Ein faires Tauschgeschäft... Das geht ja schon mal gut los:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen