Review: THE LEGEND OF ZELDA: BREATH OF THE WILD

-

Review: THE LEGEND OF ZELDA: BREATH OF THE WILD

- Advertisment -

legend of zeldaAnführer einer neuen Generation.

Der Name der jüngsten Nintendo-Konsole ist Programm: Käufer können Switch zu Hause mit dem Fernseher verbinden und unterwegs auf einem portablen Bildschirm weiterspielen. Wie gut das funktioniert, zeigt BREATH OF THE WILD. Im jüngsten Teil der Action-Adventure-Serie THE LEGEND OF ZELDA sieht sich das Fantasy-Königreich Hyrule erneut einer riesigen Bedrohung gegenüber. Dabei wirbeln zahlreiche Neu­erungen frischen Wind auf. Zum einen, weil der an SKY­WARD SWORD (2011) angelehnte Grafikstil hübscher als zuvor aussieht, vor allem aber, weil sich Pro­­tagonist Link in einer riesigen, in unterschiedliche Klima­zonen unterteilten Open-World-Umgebung vogelfrei bewegt. Der spitzohrige Held kann erstmals springen, nahezu jeden Untergrund beklettern, Gleitschirme benutzen und vieles mehr. Auf seiner Reise findet er etliche Waffen, Schilder, Nahrungs­mittel oder Kleidung, kombiniert Fundstücke, stellt sich in über 100 Prüfungsschreinen diversen Rätseln und verbessert seine Künste kontinuierlich. Auch Links Gegner haben jedoch hinzugelernt: Sie sind gewiefter geworden, treten ihm in größeren Scharen gegenüber und können unter Verwendung eines neuen, dynamischen Kampfsystems bezwungen werden. Ob im Wohnzimmer oder in der Bahn – aufgrund grenzenloser Möglichkeiten und herunterladbarer Zusatzinhalte wird BREATH OF THE WILD monatelang fesseln!

THE LEGEND OF ZELDA: BREATH OF THE WILD
Switch, Wii U
NINTENDO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Review: Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist das jüngste Plattenprojekt von Van Morrison,und der Einfachheit halber heißt...

The Struts: Cover von Queens ›We Will Rock You‹

The Struts wagen sich an ein Cover des Queen-Klassikers ›We Will Rock You‹. Frontmann Luke Spiller wird des Öfteren mit...
- Werbung -

Billy Gibbons: Neues Video zu ›My Lucky Card‹

Unser brandneues Interview mit Billy Gibbons lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Wer schon einmal versucht hat,...

Review: Crosby, Stills, Nash & Young – DÉJÀ VU 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION

West-Coast-LP-Klassiker von 1970 als Luxuspaket Beim Woodstock Festival im August 1969 merkte Stephen Stills noch an: „This is the second...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Es ist wieder soweit: Das Wochenende steht vor der...

Babe Rainbow im Interview: Surfin’ Australia

Daheim in Australien surfen sie dreimal am Tag, dazwischen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen