Review: Vibravoid – INTERGALACTIC ACID FREAK OUT ORGASMS

-

Review: Vibravoid – INTERGALACTIC ACID FREAK OUT ORGASMS

- Advertisment -

Neo-Psychedelic mit viel Format

Schaut man mal näher in die Dis­cografie dieser Neo-Beatniks, so ist es kaum zu glauben, dass diese drei Freaks seit dem Jahr 2000 mit EPs, Live-Aufnahmen und offiziellen Stu­dio-Alben fast 40 (!) reguläre Veröffentlichungen herausgebracht haben. Auch bei diesem Live-Inferno flirrt, wabert und wackelt alles. Sänger und Gitarrist Christian Koch sowie Drummer Frank Matenaar und Multi-Instrumentalist Dario Treese sind eigentlich mehrere verschiedene Bands. Sie sind die Pink-Floyd-Cover-Band, die mit ihrer Version von ›Astronomy Domine‹ gefährlich nah an Roger Waters & Co. kommen. Mit Stücken wie ›Playing With Beuys‹ zelebrieren sie ihre Krautrock-Ver­bundenheit zu Amon Düül II – und mit einem Track wie ›Colour Your Mind‹ begibt sich diese Düsseldorf-Dortmund-Connection ganz in den Sixties-Kosmos von Bands wie The Fuzztones oder den Miracle Wor­kers. Hier ist das alles bestens miteinander verdrahtet.

8 von 10 Punkten

Vibravoid
INTERGALACTIC ACID FREAK OUT ORGASMS
STONED KARMA/CARGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

In Memoriam: Peter Green

Er war Sänger, Songwriter und einer der besten Bluesgitarristen, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Wir blicken zurück auf das...

Jim Breuer und Joe Elliott: Das liebe ich an BACK IN BLACK

Jim Breuer (Comedian und Beano-Imitator) "BACK IN BLACK prägte meine Teenager-Jahre. Es gab, als ich aufwuchs, einen Clash der Sub­kulturen…...

Rückblende: The Quireboys mit ›7 O’Clock‹

Dieser hochansteckende, aufpeitschende Fanliebling von Spike & Co. hatte in den ersten paar Jahren seiner Existenz nicht mal einen...
- Werbung -

Die reine Polemik!

Diesmal eher unpolemisch, dafür mit einer tiefen Verbeugung: vor zwei Typen, die 1973 etwas wahrhaft Großes schufen, das in...

Gamechangers: Guns N‘ Roses mit APPETITE FOR DESTRUCTION

Ob Buddy Holly, der den Kids beibrachte, eine Fender Stratocaster zu begehren, George Harrison als Pionier des amerikanischen Folkrock...

Pflichtlektüre

Ennio Morricone – ENNIO MORRICONE

Gelungene Einführung in das Werk des Soundtrack-Giganten. Der Mann hat’s...

Plattensammler: Little Steven verrät uns seine Lieblingsalben

Als Solokünstler erfolgreich, Gitarrist in Bruce Springsteens E Street...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen