Reviews: Hawkind – Onward

-

Reviews: Hawkind – Onward

- Advertisment -

Demonstrieren sämtliche Facetten ihres umfangreichen musikalischen Vokabulars.

Hawkwind gelten seit Jahren als Begründer des Psychedelic Rock, existieren seit über vier Jahrzehnten, können in dieser Zeit inklusive DVDs und Compilations auf nahezu 50 Veröffentlichungen zurückblicken beeindruckend. ONWARD nennt sich das 25. Studioalbum im Doppeldeckerformat und die Band um den 71-jährigen Sänger, Gitarristen und einzig übrig gebliebenen Original-Mitglied Dave Brock demonstriert darauf auf inspirierte Weise sämtliche Facetten ihres umfangreichen musikalischen Vokabulars. ONWARD startet mit den treibenden, mit jugendlichem Drive ausgestatteten Hard Rockern ›Seasons‹ und ›The Hills Have Ears‹ und geht über in die folkige Ballade ›Mindcut‹, die an Pink Floyd erinnert. Die kraftvollen Neueinspielungen von ›Death Trap‹ vom 79-er Werk PXR5 und ›Green Finned Demon‹ von NIGHT OF THE HAWKS überzeugen restlos. Wie auch das atmosphärische Instrumental ›Southern Cross‹, das trip-hopige ›The Drive By‹ oder das spacige ›The Mystery Track‹. Hawkwind wären nicht Hawkwind, wenn sie nicht permanent elektronische Spielereien, futuristisch anmutende Elemente, abgefahrene Roboter-Stimmen und schräge Klangcollagen einstreuen würden. Synthesizer und Theremin sind unverzichtbare Werkzeuge. Brock und seine Mannen experimentieren immer noch gerne, wenngleich heutzutage in klarere Bahnen gelenkt. Während die erste CD fast durchweg gefallen kann, fällt CD zwei durch streckenweise etwas belangloses, vermutlich auf Improvisationen basierendes Material ab. Dennoch ein hochinteressantes Ding.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Slash: Neue Platte bei Gibson Records

Der bekannte Gitarrenhersteller hat seinen Fuß jetzt auch in das Label-Business gesetzt. Als erste Veröffentlichung hat das Label ein neues...

Metal Church: Sänger Mike Howe gestorben

Mike Howe ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das teilte seine Band Metal Church vor sieben Stunden auf...

Flashback: In Gedenken an Karac Plant

Der 26.07.1977 ist einer der dunkelsten Tage für Robert Plant: Sein Sohn stirbt. Ein Magenvirus ist Schuld daran, dass Karac...

Rückblende: The Rolling Stones mit ›Let It Loose‹

„Ich verstand hinterher nicht wirklich, worum es da ging“, sagt Texter Mick Jagger über einen Track auf EXILE ON...
- Werbung -

Queen + Adam Lambert: Das Wunder

Die Debatte, ob es richtig war, ohne Freddie Mercury weiterzumachen, wird in manchen Kreisen bis in alle Ewigkeit geführt...

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Gratis-EP SAINT CECILIA veröffentlicht

Die Foo Fighters haben überraschend eine EP mit fünf...

Mercury Rev – THE PEEL SESSIONS

Kompromisslos eigenständiger Post-Punk. Das amerikanische Quartett um Jonathan Donahue ließ ...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen