The Mavericks: München, Muffathalle (24.02.)

-

The Mavericks: München, Muffathalle (24.02.)

- Advertisment -

The Mavericks - IN TIMEDance The Night Away

Wenn eine Band im 30. Jubiläumsjahr ihr Set mit ih­­rem größten Hit eröffnet, ist das ein Statement. The Mavericks boten in der gut gefüllten Münchner Muffathalle mit dem Opener ›Dance The Night Away‹ ihrem Publikum gleich von Beginn an großes Entertainment. Ein passender Starter, der exemplarisch steht für den grenzsprengenden Stil des 1989 in Miami gegründeten Quartetts, der sich aus Country, Rock’n’Roll und jeder Menge lateinamerikanischen Rhythmen bedient. Ein Sound wie für die Bühne gemacht. Und genau hier sind die Mavericks in ihrem Elemen: Gitarrist Eddie Perrez mit dem Swag des coolen Cowboys, Pianist Jerry Dale McFadden, der Stimmungsmacher, Drummer Paul Deakin, das alles zusammenhaltende Rhythmustier und Frontmann Raul Malo mit unvergleichlicher Stimme, die erhaben das zweistündige Konzert trägt.

Von den eigenen Hits bis hin zum Orbinson-Cover ›Blue Bayou‹ jagt ein Höhepunkt den nächsten. Mit eingestreuten Zitaten wie den paar Takten des Ska-Klassikers ›A Message To You Rudy‹ unterstreichen sie, dass ihr Stilmix in­­nerster Überzeugung entspringt. Einzig den „Oktoberfest-Block“ mit ›Ta pedia Tou Pirea‹ und dem trotz Elvis-Bonus arg schmalzigen ›Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus‹ (auf Deutsch) hätte man sich sparen können. Das Beat­les-Cover ›Back In The USSR‹ hingegen liefert den perfekten Closing-Title für diesen Konzertabend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Videopremiere: Timechild mit ›This Too Will Pass‹

Die dänische Heavy Rock Band veröffentlicht im Oktober ihr erstes Album. Eine Kostprobe gibt es jetzt schon. Aufgenommen wurde der...

Helloween – HELLOWEEN

In Harmonie vereint Lange Zeit schien eine Reunion der alten Helloween nicht vorstellbar. Doch die Zeit heilte alte Wunden. Der...

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...
- Werbung -

The Black Crowes: Neues Album in Sicht?

2019 haben sich die Streithähne Rich und Chris wieder vertragen. Jetzt wollen die Brüder vielleicht eine neue Platte veröffentlichen... Das...

Myles Kennedy: Donnernde Saiten

Passend zu seinen hervorragenden Kompositionen brennt Alter-Bridge- und Slash-and-The-Conspirators-Frontmann Myles Kennedy auf seinem zweiten Soloalbum THE IDES OF MARCH...

Pflichtlektüre

Deep Purple: Release von WHOOSH! verschoben

Das Veröffentlichungsdatum der neuen Deep-Purple-Platte wird um zwei Monate...

Kind 44: Jetzt eine Action-Kamera gewinnen!

"KIND 44" ist ein eiskalter, fesselnder Thriller, spannend bis...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen