Thomsen – UNBROKEN

-

Thomsen – UNBROKEN

- Advertisment -

thomsenTraditioneller Power Metal mit namhaften Gastmusikern: So werden Wünsche wahr.

Wenn Träume die besten Ratgeber für künstlerische Visionen sind, dann sollte René Thomsen fortan nachts Protokoll führen. Denn der norddeutsche Gitarrist, der seinen Lebensunterhalt mit einem Backline Rental Service verdient, erfüllt sich zum zweiten Mal einen Jugendtraum und schart eine illustre Schar namhafter Rockmusiker um sich. UNBROKEN heißt die traditionelle Power-Metal-Scheibe, die mit rassigen Riffs, knackigen Grooves und herrlich pathetischen Gesängen glänzen kann. Aus der Liste prominenter Hilfeleistender ragen vor allem Udo Dirkschneider, Vinny Appice (Black Sabbath), Bobby Jarzombek (Halford) und Mathias Don Dieth (U.D.O.) heraus, die UNBROKEN das besondere Flair verabreichen. Dass Thomsen ein talentierter Songschreiber ist und sich mit dem Gitarristen/Produzenten Helge Engelke (Fair Warning) einen ausgewiesenen Fachmann zur Seite geholt hat, war eine weise Entscheidung: Leidenschaft und Professionalität, Vision und Realismus, Energie und Erfahrung, hier gehen sie eine gelungene Liaison ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

Review: Jeff Beck – BLOW BY BLOW/WIRED

Jeff goes Jazz-Fusion: zwei instrumentale Meilensteine aus den Mittsiebzigern...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Seit dem heutigen Karfreitag stehen die neuen Alben von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen