Video der Woche: Bon Jovi – ›You Give Love A Bad Name‹

-

Video der Woche: Bon Jovi – ›You Give Love A Bad Name‹

- Advertisment -

In ihrem Video ›You Give Love a Bad Name‹ von 1986 sind Richie Sambora und Jon Bon Jovi noch glücklich vereint.Ob es 2018 nochmal so schön werden könnte? In unserem Video der Woche springen wir über 30 Jahre zurück und zeigen Bon Jovi glücklich vereint und am Höhepunkt ihrer Karriere.

Letzte Woche wurden Bon Jovi für die Aufnahme in die Hall Of Fame für nächstes Jahr nominiert. Nur kurz später meldete sich das ehemalige Mitglied Richie Sambora zu Wort und bekundete sein Interesse an einer Reunion-Show im Falle eines Sieges.

Die Idee ist nur nachvollziehbar, schließlich sei – Sambora zufolge – der bittere Trennungsschmerz inzwischen Schnee von gestern und er an den meisten Hits von Bon Jovi maßgeblich beteiligt gewesen.

In unserem Video der Woche blicken wir deshalb drei Dekaden zurück, als die Frisuren wild geföhnt, die Outfits schillernd und Jon und Richie am Zenith ihrer Karriere noch dicke Freunde waren.

Versetzt euch zurück in die haarigen 80er mit ›You Give Love A Bad Name‹. Schmunzeln erlaubt:

Bon Jovi haben sich bisher nicht zu Samboras Ansinnen geäußert. In unserem Interview von März 2017 hörte sich Sänger Jon jedoch nicht so an, als würde er eine Reunion in Betracht ziehen.
Lest hier unser Interview mit Jon Bon Jovi…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

In Memoriam: Peter Green

Er war Sänger, Songwriter und einer der besten Bluesgitarristen, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Wir blicken zurück auf das...

Jim Breuer und Joe Elliott: Das liebe ich an BACK IN BLACK

Jim Breuer (Comedian und Beano-Imitator) "BACK IN BLACK prägte meine Teenager-Jahre. Es gab, als ich aufwuchs, einen Clash der Sub­kulturen…...

Rückblende: The Quireboys mit ›7 O’Clock‹

Dieser hochansteckende, aufpeitschende Fanliebling von Spike & Co. hatte in den ersten paar Jahren seiner Existenz nicht mal einen...
- Werbung -

Die reine Polemik!

Diesmal eher unpolemisch, dafür mit einer tiefen Verbeugung: vor zwei Typen, die 1973 etwas wahrhaft Großes schufen, das in...

Gamechangers: Guns N‘ Roses mit APPETITE FOR DESTRUCTION

Ob Buddy Holly, der den Kids beibrachte, eine Fender Stratocaster zu begehren, George Harrison als Pionier des amerikanischen Folkrock...

Pflichtlektüre

David Gilmour: Spektakulärer Trailer zu Kino-Event „Live At Pompeii“

Im September läuft David Gilmours „Live At Pompeii“ einmalig...

Review: Trapper Schoepp – RANGERS & VALENTINES

Der Americana-Geheimtipp aus Milwaukee auf New-Wave-Trip. Der Name lässt an...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen