Video der Woche: Deep Purple mit ›Child In Time‹

-

Video der Woche: Deep Purple mit ›Child In Time‹

- Advertisment -

In Gedenken an Jon Lord gibt es heute einen Auftritt von Deep Purple zu sehen.

Heute hätte Jon Lord Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es ein älteres Video aus der MK2-Zeit von Deep Purple zu sehen, als die Band 1970 bei einem Fernsehauftritt ihren Jahrhundert-Song ›Child In Time‹ performte.

Ein echter Klassiker vom Studioalbum DEEP PURPLE IN ROCK (1969 wurde es bereits auf dem Live-Album CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA verewigt), der unter anderem wegen des legendären Tasten-Intro von Lord so einzigartig klingt.

Deep Purple mit ›Child In Time‹ 1970:

12 Kommentare

  1. >Child In TimeConcerto for Group and Orchestra< im Plattenschrank – aber da ist der Song nicht drauf. Seid Ihr sicher, dass der damals in der Royal Albert Hall auch gespielt wurde. Vllt. findet sich da jemand, der es beantworten kann. Und 2. -dies nur so am Rande – mir fällt immer wieder auf, dass bei solchen TV-Shows s e h r junge Leute dabeisaßen, die auch offenkundig nur wenig damit anfangen konnten. Dies soll nun keine Kritik sein – gut möglich, dass genau hier einer der vielen späteren Purple-Fans sein Erwecken hatte. Gruß an Euch – und weiter so.

    • Die Aussage „1969 wurde es bereits auf dem Live-Album CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA verewigt“ ist nur halb wahr. Was stimmt ist: am Konzert-Abend von „Concerto for group and orchestra“ wurde Child In Time von Deep Purple gespielt. Allerdings ist es auf dem ursprünglichen Release von „Concerto“ im Jahr 1969 (bzw. Januar 1970 in UK) nicht enthalten.
      Am Konzertabend hat zuerst das Orchester Symphony No. 6, Op. 95 von und unter der Leitung von Malcom Arnold gespielt, anschließend spielten Deep Purple Hush, Child In Time, und Wring That Neck und danach spielten beide zusammen das „Concerto“ (und noch eine Zugabe). Das 30 Jahre spätere CD-Release enthält neben dem Concerto auch noch die Zugabe und den Deep Purple-Teil, inkl. Child In Time, (und auf dem Vinyl Release ist auch noch das erste Werk).

  2. DieserSong ist mehr als ein Jahrhundertsong.
    Es ist absolut das Beste was es jemals gab und noch gibt.
    Er hat uns jugendlichen damals gezeigt was neuartige Musik bewiŕken kann
    Danke auch heute noch dafür.
    Danke Deep Purple

  3. Es ist ein grosser Klassiker, ein Titel der mich an meine Jugendzeit erinnert. Ich glaubte damals(DDR) nicht daran Deep Purple jemals Life zu sehen. Das konnte ich nach der Wende jedoch mehrmals erleben. Deep Purple, thank for your musik.

  4. Seinerzeit habe ich meiner Musiklehrerin beweisen wollen, das john lord hier einen Sonatenhauptsatz komponiert hat – mit Exposition, Durchführung, Reprise und Coda.
    Sie hat es mir abgenommen…
    War eine gute Lehrerin!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: AC/DC – STIFF UPPER LIP LIVE in München

Um ihr aktuelles Album STIFF UPPER LIP zu unterstützen, gingen AC/DC im Jahr 2001 wieder einmal auf große Tournee....

Rory Gallagher: Der Blues Brother

Zwischen 1971 und 1973 erschuf Rory Gallagher sechs furiose Alben, die seinen Ruf als Gitarren-Volksheld zementierten. Dies ist die...

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Vinyl-Liebe: Knisternde Geschichten

Etwas Aufregung ist immer dabei, wenn man sich durch Kisten voller alter Platten wühlt und hoff,t in einer Grabbelkiste...
- Werbung -

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...

Pflichtlektüre

Review: Rory Gallagher – BLUES

I got dem ol´ kozmic blues again... Nach Van Morrison...

Tour: Von Hertzen Brothers

Die Nummer eins der finnischen Charts haben sie schon...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen